Wie fotografiert man eine Aura?

Genau genommen handelt es sich bei den Aufnahmen nicht um Fotos, auch wenn umgangssprachlich diese Bezeichnung geläufig ist, sondern um eine interaktive Auradarstellung. Bei der Aurafotografie handelt es sich um die Messungen des Energiefeldes an den Resonanzpunkten der Hände. Zur Messung wird ein Bioresonanzgerät benutzt. Über einen PC wird die Aura nun in Bewegung auf einem Monitor dargestellt. Nach einer Zeit der Messung erhält man eine genaue Darstellung der Aura. Dieses Bild der Aura wird dann gedruckt. Das Aurafoto bildet Ihr ganz individuelles Energiefeld in Farbe ab.

Der Unterschied zur Aurafotografie ist der folgende: Bei der Aurafotografie wird das Fotopapier ca. 5-6 Sekunden belichtet und alle Informationen, die in diesem Zeitraum gemessen werden, bei der Belichtung des Aurafotos verarbeitet. Bei der interaktiven Auradarstellung, wird sekündlich genau das dargestellt, was sich im Moment an Farben in der Aura befindet, weswegen es unter Umständen bei sehr wechselhaften emotionalen Zuständen zu sehr starken Farbveränderungen in der Darstellung kommen kann. Die Person wird über eine Videokamera aufgenommen und durch die Messung der Handelektroden mit ihren persönlichen Aurafarben unterlegt, während sie redet, spricht, gestikuliert oder einen bestimmten Gesichtsausdruck hat. Die aktuelle Gemütslage spiegelt sich sofort in den dargestellten Farben wieder.

Das Aurafoto hilft Ihnen, Ihre Stärken zu erkennen und auszubauen.  Auch wenn man schon viel über sich weiß, durch die Interpretation der Aurafarben kommen ihre Stärken auf den Punkt und können neue Anstöße zu verwandten Themen sein. Sie sehen sich durch die Analyse in einem neuen Blickwinkel. Ein vielleicht verschwommenes Selbstbild gewinnt an Kontur. Alleine die intensive Auseinandersetzung mit seinen Stärken oder seiner Persönlichkeit insgesamt, bringt einen auf neue Ideen und fördert die Kreativität.

Ihr Aurafoto hilft Ihnen, Defizite rechtzeitig zu erkennen. Jeder erkennt an sich wie extrem die entsprechenden Eigenschaften ausgeprägt sind. Durch das Bild der Aura wird deutlich, dass diese Charaktermerkmale real sind und sich schon im eigenen Energiefeld manifestiert haben. Durch diese Erkenntnis lassen sich rechtzeitig Gegenmaßnahmen treffen.